Seminar "Komplexe Systeme"
zum Themenbereich "Web Engineering"
im WiSe 2019/20

Termine für Vorträge

Raum: C.125, am Mittwoch, den 02.10.2019 um 13:30 Uhr
Raum: C.017, ab Mittwoch, den 09.10.2019 um 13:30 Uhr (*)

(*) Hinweis: Am Empfang bekommen Sie einen Schlüssel für den Zugang zum Labor C.017, falls erforderlich. Für Literaturarbeiten können Sie sich gerne auch in die Bibliothek setzen. Pflicht-Präsenz nur nach Vereinbarung. Am 09.10. treffen wir uns für die verbindliche Abgabe der Unterschriften und ggfs. für Fragen.

Empty Cache

Manchmal liegt eine veraltete Version der Webseite im Cache Ihres Browsers. Für die Funktion "Empty Cache" gibt es bei den verschiedenen Browsern unterschiedliche Kommandos:

Ansonsten hilft auch, den Browser zu schließen und neu zu starten.

Themenwahl

Details zu den Themen mit kurzer Beschreibung, Zielsetzung und Einstiegsliteratur finden Sie hier oder zum Download als Word-Datei im .docx-Format.

1. Verbindliche Anmeldung

Bitte absenden bis 2019-10-09T15:00

2. Anmeldeformular unterschreiben

Zeitplan

Planen Sie sich einen ganzen Tag pro Woche für das Seminar ein! Sie benötigen 8 störungsfreie Arbeitsstunden pro Woche, die Sie allein der Seminararbeit widmen. Verteilen Sie Ihre Arbeit auf die Semesterwochen wie folgt:

Unterstützende Angebote des Sprachenzentrums

Anforderungen an die Seminararbeit

Literatur zur Anfertigung wiss. Arbeiten

Hinweise zu Kriterien für den Vergleich von Web-Technologien

Deadlines und Webformulare für das Einreichen von Zwischenergebnissen

3. Erklärung zum Thema Plagiate

4. Strategie, Plan

Bitte absenden bis 2019-11-13T15:00

5. Gliederung und Abstract

Hinweise zur Gliederung

  1. Einleitung: Allgemeinverständliche Hinführung zum Thema, Kontext, Motivation, Relevanz, Erwartungen, Wiss. Fragestellung? Dieses Kapitel sollte noch für alle Informatiker ohne Spezialisierung in Ihrem Gebiet verstanden werden können.
  2. Grundlagen: Hier beginnt das Spezialisierungswissen: Da in einer wiss. Arbeit ALLE Fachbegriffe VOR ihrer ersten Verwendung eingeführt (durch Zitat einer Original-Quelle, eines Lehrbuches oder durch eigene, als solche gekennzeichnete Definition) werden, bietet es sich an, diese Einführungen zu bündeln und alle zusammen in das Grundlagen-Kapitel zu stecken. Die Erarbeitung (oder Zusammenstellung) eines geeigneten Fachvokabulars ist ein entscheidender Teil einer wiss. Arbeit! Das Glossar ist kein Ersatz für das Grundlagen-Kapitel, sondern nur ein Verzeichnis. D.h. Sie kommen nicht darum herum, die Fachbegriffe im Grundlagen-Kapitel ordentlich zu definieren und einzuführen, auch wenn es nur durch Hinweise auf Lehrbücher oder Original-Quellen geschieht. Zum Gebrauch von Definitionen siehe auch [Boysen 2008]. Der IST-Forschungsstand (State of the Art) sollte hier aus einschlägigen Quellen zitiert werden.
  3. Ausarbeitung in mehreren Kapiteln: hängt vom Thema ab.
  4. Zusammenfassung: Was wurde letztendlich erreicht? (a) von den Autoren der benutzten Literatur, (b) vom Autor der Seminararbeit? Welche Tools, Apps, Systeme, Prozesse, Methoden, Geschäftsprozesse, Prinzipien oder Regeln wurden entwickelt? Welchen Erkenntnisgewinn kann man aus der Literatur / aus der Seminararbeit ziehen? Konnte die Forschungsfrage beantwortet werden? Welche Schlussfolgerungen kann man letztendlich aus der Arbeit ziehen? Zählen Sie alle Ergebnisse auf. Wurden die Erwartungen erfüllt? Wie viel Prozent der Anforderungen wurden erfüllt?
  5. Reflexion, Fazit und Ausblick: Erfahrungen mit dem Wissenschaftsgebiet (reif?/unreif?), den eingesetzten Methoden und Erkenntnissen (hilfreich? zuverlässig? zielführend?), den eingesetzten Libraries und Frameworks (alpha?, beta?, stabil?, zuverlässig?): Haben sich die Erwartungen erfüllt? Begeisterung oder Enttäuschung? Work-arounds oder Lösungen? Ausblick auf mögliche weitergehende Arbeiten, mögliche Themen für Bachelorarbeiten, die darauf aufbauen könnten, Einsatz in der Industrie, Planung der Veröffentlichung, Anwendungsszenarien, Erfahrungen mit Feldeinsatz, Planung einer Publikation.
  6. Verzeichnisse: Inhalts-, Abbildungs- Abkürzungs-, Literatur- und Quellcode-Verzeichnis. Falls Sie eine CD, DVD oder einen USB-Stick beifügen, dann auch ein CD-, DVD- bzw. USB-Stick-Inhaltsverzeichnis.
  7. Literaturverzeichnis: Darin sollten IMMER auch akademische Quellen vorkommen, d.h. Angebote der akademischen Verlage, z.B. ACM, IEEE, Springer, Wiley: Nehmen Sie das große Angebot der DigiBib wahr, außerhalb vom Campus via VPN.
  8. Anhänge: Alles, was die Lesbarkeit der Arbeit stört, gehört in den Anhang oder auf die beiliegende DVD oder CD, z.B. seitenlanger Quellcode, umfangreiche Tabellen und Protokolle. Die Prüfer und Gutachter lesen auch den Anhang und den Quellcode und begutachten diesen.

Bitte absenden bis 2019-11-20T15:00

6. Ausarbeitung (Zwischenstand)

Damit Sie nicht alle Arbeit auf die letzte Woche verschieben, sollen Sie hier schon mal einen ersten Zwischenstand Ihrer Seminararbeit abgeben. Ergänzen Sie Ihre Literaturliste. Schreiben Sie die Definitionen der Grundbegriffe auf. Formulieren Sie zu jeder Überschrift 3 bis 4 Sätze. Dann wird Ihnen vielleicht klarer, worauf es ankommt und welche Arbeit noch zu leisten ist.

Bitte absenden bis 2019-12-20T20:00


6.2 Peer Reviews Zwischenstand

Bitte absenden bis 2020-01-11T08:00

Schreiben Sie Peer Reviews zu den Zwischenständen Ihrer Mitstudierenden:

Zum akademischen Arbeiten gehört auch Qualitätssicherung. Das geschieht meistens mittels Peer Reviews, also die Begutachtung von Kolleginnen und Kollegen durch Kolleginnen und Kollegen. Daher gehört es auch zu einem Seminar, sich in Peer Reviews zu üben. Dies ist der Sinn dieser Übung. Schreiben Sie daher Peer Reviews zu den folgenden eingereichten Lösungen Ihrer Kolleginnen und Kollegen:

7. Ausarbeitung

Bitte absenden bis 2020-01-11T08:00

Laden Sie Ihr PDF bitte auch in LEA im Upload-Ordner hoch.


7.2 Peer Review Ausarbeitung

Bitte absenden bis 2020-01-15T23:59

Schreiben Sie Peer Reviews zu den Ausarbeitungen Ihrer Mitstudierenden nach der Deadline 2020-01-08T23:59:

8. Präsentation

Bitte absenden bis 2020-01-15T23:59

Laden Sie Ihr PPT / PDF bitte auch in LEA im Upload-Ordner hoch.