Kein Wi-Fi im Deutschen Museum Technik

Besuch im Deutschen Museum, allerdings kein Wi-Fi! Und UMTS reicht auch nicht aus, um direkt vor Ort realtime meinen Blogeintrag zu posten. Schade! Erst ein paar Meter neben dem Deutschen Museum reicht die Bandbreite aus. Das ist das, was Gunter Dueck meint: Wir brauchen eine bessere Infrastruktur: Wi-Fi stabil für jedermann immer und überall als Selbstverständlichkeit. Das muss das Ziel sein. Gerade an einem Vorzeigeort wie dem Deutschen Museum. Wenn wir es dort nicht schaffen, wo dann?

Auch nach „Deutsche Museums“-Apps suche ich vergebens. Nichts. Was ich im Web finde, reicht mir nicht. Hier muss erheblich nachgebessert werden, wenn wir unseren Vorzeigestatus und Anspruch auf didaktischen Mehrwert beibehalten wollen. Der Schritt ins Internet-Zeitalter erfordert erhebliche Investitionen. Der Gewinn ist gewaltig! Schüler und Studenten könnten die Exponate nicht nur während des Besuchs im Deutschen Museum goutieren, sondern auch zu Hause, in der Schule oder Hochschule, immer und jederzeit. Dann käme Leben ins Museumshafte!


—– Artikel wurde auf meinem iPad erstellt

Position:Sankt-Anna-Platz,München,Deutschland

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.