Corona – Bewährungsprobe für das Digitale

Die beste Maßnahme gegen Corona ist „Extreme Distancing„, also extrem Distanz wahren, siehe https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/world/corona-simulator/

Wenn sich jeder daran halten würde, wäre das Virus in 14 Tagen ausgehungert. Das Dumme ist nur, dass ein einziger Unvernünftiger reicht, um wieder alle anzustecken. Und dann geht wieder alles von vorne los und alle sind die Dummen. Das wird an Einzelbeispielen eindrücklich gezeigt: Covid-19-Patientin Nr. 31 in Südkorea hat 1.600 Landsleute angesteckt. Das kann man heute nachvollziehen und hoffentlich daraus lernen.

Bildung und Vernunft sind also auch die Schlüsselkompetenzen in der Corona-Krise.

Extreme Distancing geht am besten online. Wenn wir alle online sind, können wir uns kaum gegenseitig anstecken. Also auf nach Digitalia! Wozu haben wir denn die vielen guten und teuren Angebote? Jetzt ist die Chance, diese einzusetzen.

Das Dumme daran ist nur, dass wir das in dieser Masse jetzt zum ersten Mal tun. Die vielen Online Portale sind einem Ansturm ausgesetzt wie nie zuvor. Die Folge ist klar: Viele Online Portale brechen unter der Last zusammen. In den Nachrichten sagte eine Schülerin, sie würde ja gerne mit iSurf lernen, aber dieser Online Dienst ihrer Schule breche immer wieder zusammen. Auch die Süddeutsche berichtet darüber unter https://www.sueddeutsche.de/bildung/corona-virus-schulen-schliessen-abitur-1.4843800 Die Fehlermeldung „Kurzfristige Überlastung“ bekommt man jetzt bei vielen solchen Portalen zu sehen. Mit einer Skalierung der Online Bildungsdienste in dieser Größenordnung hatte niemand gerechnet. Wir Informatiker wissen: Eine Skalierung in dieser Größenordnung ist heute technisch überhaupt kein Problem mehr. Allerdings muss man sich in der Architektur dafür klar entscheiden. Das ist offenbar nicht geschehen. Daraus kann man rückwärts schließen, dass niemand mit diesem Bedarf ernsthaft gerechnet hat.

Lernen trotz Corona:
https://www.lernentrotzcorona.ch/Lernentrotzcorona

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.